Schüler machen Zeitung

| Keine Kommentare

Muss das sein? Leistungsdruck in der Schule? Fremdenfeindlichkeit – auch unter jungen Leuten? Modelmaße für alle? Antworten auf diese und viele andere Fragen gab es am 28. Juni in einer besonderen Ausgabe der Sächsischen Zeitung. Zum dritten Mal legte die Redaktion die Zeitung für einen Tag in die Hände von Schülerinnen und Schülern.

„Muss das sein?“ – so lautete in diesem Jahr das Motto des Projekts, das ich nach 2012 und 2013 zum, dritten Mal für die Ausgabe Bautzen der SZ betreute. Mit wachsender Resonanz: Erstmals beteiligten sich in diesem Jahr 20 Schülerinnen und Schüler von den Gymnasien und Oberschulen in Bautzen und Umgebung. Bei wöchentlichen Treffen entwickeln die Schüler Themen und Texte, vor allem aber trainieren sie ihre Fähigkeit im kreativen Schreiben – weg vom Schulaufsatz hin zum lebendigen Text.

Das Ergebnis ist ein spannender Lokalteil mit Porträts, Interviews und Reportagen aus der Welt der 14- bis 18-Jährigen. Und das muss sein!
Beratung der SZ Jugendredaktion

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.